Tag der Blasmusik 2023

Mit einem bescheidenen nass-kalten Herbst-Wetter startete der „Tag der Blasmusik“ am Samstag, 23. September 2023, bei der ersten Station im „Musikanten-Viertel“. Von der  Familie Bröderer bekamen die Musiker*innen ein wunderbares FrĂŒhstĂŒck. Kapellmeister Franz Endler bedankte sich sehr herzlich.

Doch schon bald hörte der Regen auf und der Musikverein konnte alle seine Stationen bespielen. Bei der 2. Station „GĂ€rtnerei Knotzer“ wurde der Kontakt zur Nachfolger-Familie Ramhofer aus Wiesen hergestellt, die ebenfalls eine wĂŒrdige Verköstigung durchfĂŒhrte. Sie ticken Ă€hnlich wie der „GĂ€rtner-Hansi“ und so hatte der Musikverein einen neuen „Fan-Club“. SelbstverstĂ€ndlich haben die Musiker*innen hier die „Wiesener Grabenpolka“ gespielt.

Danach ging es in die Gartengasse, wo im Innenhof der Anwalts-Kanzlei Moser die dritte Station durchgefĂŒhrt wurde. Hier gab es auch die Ansprache von Bgm. Mitteregger, der den Musikverein fĂŒr sein Wirken ausgezeichnet gelobt hat. Zu den musikalischen KlĂ€ngen hat Bgm. Mitteregger mit der Vize-BĂŒrgermeisterin Laura Moser ein TĂ€nzchen gewagt.

In der Feldgasse kam schon die Sonne raus und das Wetter wurde immer besser. Eine besondere Überraschung erwartete die Musiker*innen im Pfarrheim. Dort wurde fĂŒr die „hungrigen Musiker*innen“ so richtig aufgekocht. Pater Kuruvila, Pater Jacob und Marika Kern fanden sich ein und speisten gemeinsam mit dem Musikverein.

Um den Zeitplan einhalten zu können, wurde beim „Blauen Eck“ nur kurz eingekehrt und schon ging es weiter ins Sozialzentrum, wo Herwig Pöttschacher mit seinen Freunden und den Bewohner*innen eine liebevolle „Labe-Station“ eingerichtet hat.

Die sechste Station war in der Lerchen-/Fasangasse, wo die Familie Emmi Fekete mit Freunden den Nachmittags-Kaffee servierte. Die untere Hauptstraße bildete die siebente Station. Hier begrĂŒĂŸte die Feuerwehr-Familie Kern mit der FF Pöttsching die „tapferen“ Musikant*innen. Dann ging es weiter zum „Zauner-Denkmal“ bei der Volksschule, wo Alexander Knotzer in Vertretung der ÖVP den Musikverein begrĂŒĂŸte.

Schlussendlich erreichte der „leicht ermĂŒdete“ Musikverein die letzte Station, den „Meierhof“, wo Vintage-Lounge Gastwir Daniel „Miko“ Michalitsch mit einem köstlichen Abendessen aufgewartet hat. Ein wĂŒrdiger Abschluss fĂŒr den anstrengenden „Tag der Blasmusik“. Obmann Manfred PĂŒchl hat bestĂ€tigt, dass alle Musiker*innen nach dem anstrengenden „Stations-Betrieb“ sehr rasch und gut eingeschlafen sind. Der Musikverein Pöttsching bedankt sich bei der Ortsbevölkerung fĂŒr die zahlreichen Spenden. Das ist wirklich eine tolle Motivation!

Kapellmeister Franz Endler bei Familie Markus und Sabine Bröderer, die ein perfektes FrĂŒhstĂŒck fĂŒr den Musikverein aufgetischt haben.

 

Bei der Station „GĂ€rtnerei Knotzer“ hat der Musikverein die Nachfolge-Familie Ramhofer kennengelernt. Ludwig Treuer verkostet die köstlichen Herbst-Erdbeeren.

BĂŒrgermeister Martin Mitteregger wagte ein TĂ€nzchen mit seiner Vize-BĂŒrgermeisterin Laura Moser.

Feuerwehr-Kommandant a.D. Horst Wedekind freute sich auf das Dirigieren.

Der Musikverein wurde bei jeder Station bestens versorgt. Obmann PĂŒchl freute sich sehr, den FF-Kdt. Bernhard „Berto“ Kern zu treffen.

Alexander Knotzer (ÖVP) begrĂŒĂŸte den Musikverein beim „Zauner-Denkmal“ und ĂŒberreichte eine Spende. Herzlichen Dank !