Fackelumzug, Ehrung im Kinderdorf & Kirtag

Fackelumzug, Ehrung im Kinderdorf & Kirtag

Der Musikverein war am Wochenende rund um den 1. Mai mehrmals im Einsatz.

Am Freitag, den 29. Juni, begleiteten wir die Feierlichkeiten zum 1. Mai der SPÖ Pöttsching. Nach einem Platzkonzert am Hauptplatz marschierten wir nach der Kundgebung mit dem Fackelumzug durchs Dorf.

Am Samstag, den 30. Juni, durften wir den Festakt im Kinderdorf Pöttsching begleiten. Erik Hanke, ehemaliger PrĂ€sident von Licht ins Dunkel, ist seit 32 Jahren ehrenamtlich fĂŒr die Kinderdörfer Österreich tĂ€tig. Ihm zu Ehren wurde der Dorfplatz im Kinderdorf in „Erik-Hanke-Platz“ umbenannt.

Danach ging es fĂŒr uns zur nĂ€chsten Spielerei. Von der Raiffeisenbank marschierten wir mit dem Kirtagsumzug der Landjugend zum Freibad, wo der Kirtagsbaum aufgestellt wurde. Anschließend spielten wir im Meierhof weiter um die Stimmung bis zum Auftritt der „Zwoa Moasta“ hochzuhalten.

Umzug ins „neue“ Musikerheim

Umzug ins „neue“ Musikerheim

Nach mehr als 20 Jahren musste der Musikverein das Probenlokal im ehemaligen Kinosaal rĂ€umen und ins Ausweich-Quartier (= großer Saal im Online) ĂŒbersiedeln. In nur knapp 6 Wochen musste das neue „Zu-Hause“ adaptiert und die gesamte Einrichtung und das umfangreiche Musik-Archiv ins Interims-Musikerheim transportiert und eingerichtet werden.

Am 10.01.2022 kam die Botschaft von der Markt-Gemeinde Pöttsching an Obmann PĂŒchl, dass das Musikerheim im alten Gemeindegasthaus bis zum 25.02.2022 zu rĂ€umen ist. Danach soll der Abriss des Alt-GebĂ€udes erfolgen. In Windeseile musste die Infrastruktur im „Online-Saal“ (es gab kein Licht und keine Heizung) hergestellt werden. Aufgrund der UnterstĂŒtzung durch die Marktgemeinde konnten neue LED-Beleuchtungskörper und die alten Elektro-HeizgerĂ€te vom Musikerheim montiert werden. Weiters wurde die Trennwand zwischen BĂŒhnen und Kinosaal, sowie der große rote Vorhang im alten Musikerheim abgebaut und im neuen Saal montiert werden. Dadurch verbesserte sich die Akustik in der Halle enorm. Die pensionierten Tischler des Musikvereins kĂŒmmerten sich um den Ab- und Aufbau der großen KĂ€sten fĂŒr das Noten-Archiv, Uniformen und Musikinstrumente. Die Familie Döller stellte den Traktor mit AnhĂ€nger zur VerfĂŒgung, sodass die sperrigen Möbel und Musikinstrumente transportiert werden konnte. „Das Miteinander von Jung und Alt und das an insgesamt drei Wochenenden war fĂŒr mich wirklich die ganz große positive Überraschung“, berichtete der mit Stolz erfĂŒllte Obmann Manfred PĂŒchl. Aber auch das handwerkliche Geschick der jungen Musikkameraden ist beachtlich. Am Ende der Übersiedlung wurde noch ein großer Spannteppich auf den Betonboden verlegt, der nicht nur WĂ€rme bringt, sondern auch fĂŒr optimale MusikklĂ€nge beim Proben sorgt. Ein paar EindrĂŒcke des Umzuges gibt es hier.

Kurkonzert 2021

Kurkonzert 2021

Nach einer langen Corona bedingten Pause durften wir am Sonntag, den 18. Juli 2021, unser erstes Konzert in diesem Jahr zum Besten geben. Im Kurpark Bad Sauerbrunn konnten wir neben zahlreichen anderen Besuchern auch viele GĂ€ste aus Pöttsching begrĂŒĂŸen.

Wir haben am 4. Juni wieder mit den Proben begonnen und konnten trotz der kurzen Zeit ein bunt gemischtes Programm zusammenstellen. Neben schwungvollen Polka-, Walzer- und Marschmelodien, durften auch klassische Lieder und Big Band StĂŒcke nicht fehlen. Durchs Programm fĂŒhrte Emmerich Fekete. Die Infos ĂŒber Musik und Komponisten hat er wie immer mit einigen Witzen aufgelockert. An dieser Stelle nochmals danke fĂŒr deine tolle Moderation.

Es macht uns viel Freude endlich wieder fĂŒr Publikum musizieren zu können und wir freuen uns schon auf unsere nĂ€chsten Auftritte. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder, bleiben Sie weiterhin gesund.

Das war der „Tag der Blasmusik“ 2020

Das war der „Tag der Blasmusik“ 2020

Am Samstag, den 19. September, haben wir unseren diesjĂ€hrigen Tag der Blasmusik durchgefĂŒhrt. Dieses Jahr haben wir einen neuen Ablauf geplant. Anstatt durch jede Gasse zu musizieren, hat es festgelegte Stationen gegeben, wo wir auch einige Zuschauer begrĂŒĂŸen durften. Unsere Marketenderinnen und Kassiere waren wieder fleißig unterwegs und haben Schnaps angeboten und um eine Spende gebeten.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die bei den Stationen fĂŒr unser leibliches Wohl gesorgt haben. Eine Danke gilt auch Martina Pichler, die uns den ganzen Tag begleitet hat um Fotos zu machen.
Abschließend möchten wir auch Ihnen danke sagen, danke fĂŒr die großzĂŒgigen Spenden, danke dass Sie uns auch in diesen schwierigen Zeiten unterstĂŒtzen und danke fĂŒr Ihren Besuch am Tag der Blasmusik.

Mit dem Tag der Blasmusik wollen wir Musik ins ganze Dorf bringen und wir hoffen, dass es uns gelungen ist, wieder etwas NormalitĂ€t ins Dorfleben zurĂŒck zu bringen.

Anstatt Ausflug mit Busfahrt – Freiluft Wanderung

Anstatt Ausflug mit Busfahrt – Freiluft Wanderung

Da wir aufgrund der Covid-19 Situation unseren geplanten Musikantenausflug absagen mussten, haben wir uns entschlossen, stattdessen einen Wandertag, unter dem Motto „Kennst Du den Pöttschinger Hotter“, durchzufĂŒhren. Am Samstag, den 15. August machten wir uns, teilweise mit Partnern sowie einigen Helfern und Gönnern des Musikvereins auf den Weg. Entlang des WindschutzgĂŒrtels gelangten wir bis zur Grenze des Pöttschinger Hotters. Danach ging es durch den Wald zum Keltenberg. Nach einem kurzen Abstecher in die Genussquelle in Bad Sauerbrunn ging es ĂŒber das Wetterkreuz zum Gasthof zur Grenze und als Abschluss zu Richy’s Weinstubn‘. Wir haben den Hotter von Pöttsching nur kurz verlassen, als wir in der Genussquelle eingekehrt sind.

Wir möchten uns bei Christian Fekete und Gerald Döller fĂŒr die Organisation und die tolle RoutenfĂŒhrung bedanken. FĂŒr unser leibliches Wohl sorgten neben Christian auch Robert Ohrner und Manfred Preiner. Mit der Pritsche der Gemeinde wurden Verpflegung und Instrumente zu den Zwischenstationen gebracht. Ihnen gilt unser besonderer Dank, frisch gestĂ€rkt und motiviert haben wir das Ziel erreicht.

Hier geht’s zu einigen SchnappschĂŒssen unserer Wanderung.

Ein StĂŒck NormalitĂ€t zurĂŒck!

Ein StĂŒck NormalitĂ€t zurĂŒck!

Am Freitag, den 17.07., durften wir zum ersten Mal seit der vielen Veranstaltungsabsagen aufgrund von Covid-19, wieder öffentlichen auftreten. Mit verschiedenen Polka-, Walzer- und Marschmelodien konnten wir unsere Besucher unterhalten. Wir bedanken uns bei den zahlreichen GĂ€sten und allen Helfern, die eine Veranstaltung erst möglich machen. Danke auch an Martina Pichler fĂŒr die Fotos.

Jungmusikerehrung

Jungmusikerehrung

Die Jugend ist unsere Zukunft und muss gefördert werden. Deshalb werden jedes Jahr Jundmusiker geehrt, die das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber oder Gold abgelegt haben. Die Ehrung wurde dieses Jahr im Festsaal der Wirtschaftskammer vom burgenlĂ€ndischen Blasmusikverband und JugendlandesrĂ€tin Daniela Winkler an die Jungmusiker fĂŒr ihre musikalischen Leistungen ĂŒbergeben. Wir freuen uns, dass auch Victoria Marchhart und Kilian Marchhart vom Musikverein Pöttsching diese Ehrung entgegennehmen durften.

Wir haben einen neuen Vorstand

Wir haben einen neuen Vorstand

Nach 10-jĂ€hriger TĂ€tigkeit stellte unser Obmann, Rudolf Knotzer, seine Funktion zur VerfĂŒgung. Am 03. Dezember 2019 haben wir in der Generalversammlung den neuen Vorstand gewĂ€hlt. Unser neuer Obmann heißt Manfred PĂŒchl und er ist der 5. Obmann seit der GrĂŒndung des Musikvereins im Jahre 1969.
„Ich schĂ€tze die Dorfkultur, das burgenlĂ€ndische Volksgut, die bodenstĂ€ndige Tradition, das regionale Brauchtum, die Ehrlichkeit in der Musik, das Miteinander von Jung und Alt und die Gemeinschaft“, sagte der einstimmig zum Obmann gewĂ€hlte Manfred PĂŒchl bei der Generalversammlung. Mit dem neuen Vorstand, der sich zum großen Teil aus den bisherigen FunktionĂ€rInnen zusammensetzt, will Manfred PĂŒchl die QualitĂ€t des Musikvereins weiter vorantreiben. Mit unserem langjĂ€hrigen, sehr erfolgreichen und beliebten Kapellmeister Franz Endler werden die musikalischen Ziele umgesetzt und Obmann PĂŒchl wird sich mit seinem Vorstandsteam um die Herausforderungen in der Organisation und im Marketing kĂŒmmern.
„Ein herzliches Dankeschön gebĂŒhrt meinem VorgĂ€nger Rudolf „Rudi“ Knotzer, der mit sehr viel Engagement unzĂ€hlige Stunden in den letzten 10 Jahren fĂŒr den Musikverein aufgewendet hat. Aber auch bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern möchte ich mich bedanken“, so Manfred PĂŒchl.
Der neue Obmann freut sich, dass der Musikverein Pöttsching einen sehr hohen Anteil an JungmusikantInnen aufweist. Das ist ein eindeutiger Beweis, dass die „Chemie“ in den letzten Jahren im Musikverein gestimmt hat und dass die Interessen von Jung und Alt wahrgenommen wurden und werden.