MV Poettsching

Unsere Tracht

Das Erscheinungsbild eines Musikvereins ist durch die Tracht geprägt. Unsere Männertracht wurde 1993 durch den damaligen Obmann Eduard Steiger eingeführt. Die Dirndl für die Musikerinnen und Marketenderinnen gibt es seit 2014.

Die Männertracht ist ein Kalmuck-Janker. Die Kalmücken verwendeten diesen Stoff als Satteldecke. Er war früher ein typisches Arbeitskleid nicht nur der niederösterreichischen, sondern auch der burgenländischen Bauern. Wir finden ihn im Norden unseres Landes, im Seewinkel, ebenso wie im Süden, im oststeirisch-burgenländischen Hügelland.  Der Trachtenrock des Musikvereins Pöttsching ist doppelreihig und mit Bogennähten im Rücken. Die Jacke hat einen Stehkragen und ein umgelegtes Revers mit einem Knopf.
Das typische Muster des Kalmuck ist braun-weiß-schwarz kariert. Der Stehkragen, die Brusttasche, die Paspeltaschen, der Ärmelabschluss und der Rückenteildragoner sind aus einem braunen Loden. Typisch für diese Art von Jacke, sind die schwarzen, einfachen Knöpfe.

Die einreihige Weste ist aus einem schwarzen Wolltrevira Gemisch. Der V-Ausschnitt, die Vorderteilkante und der Taschenspiegel sind aus roten Loden. Die Weste wird mit 7 Silberknöpfen geschlossen. Dazu werden eine schwarze Hose, ein weißes Pfoad und ein passendes Strickband getragen.
Abgerundet wird das Gesamtbild mit einem schwarzen Hut. Dieser ist mit einem altrosa Band dekoriert.

Die Damentracht ist im Grundschnitt ein typischer Leibkittel.
Der schwarze Rock ist in Falten gelegt. Das Oberteil besteht aus einem schwarzen Brokatstoff mit weiß-rot-grünen Blumen. Der Ausschnitt ist viereckig und mit einer roten Blende versehen.  Das Rückenteil ist mit Rundnähten verarbeitet. Sämtliche Nähte im Rückenteil wurden mit Brokatstoff passepoiliert. Das Dirndl wird mit Silberknöpfen geschlossen. 
Die rot-grüne, handgezogene Brokatschürze wird hinten gebunden. Dazu wird eine passende weiße Bluse mit Rüschen getragen.
Die Damenjacke ist ein Spencer aus schwarzen Loden mit Silberknöpfen.