MV Poettsching

Geschichte

Obwohl der Musikverein P√∂tt¬≠sching erst im Jahre 1969 ge¬≠gr√ľndet wurde, z√§hlt die Musik¬≠pflege zu dem traditionellsten Kulturgut in unserer Gemeinde.
Das gro√üe Interesse an der In¬≠strumentalmusik wurde ehe¬≠mals von jungen M√§nnern, die w√§hrend der Bl√ľtezeit der Milit√§rmusik in der √∂sterreichisch-ungarischen Monarchie mit die¬≠ser in Ber√ľhrung kamen, heimgebracht.

Diese Begegnung junger, musisch begabter Men¬≠schen mit dieser Musikart konnte nicht ohne Folgen bleiben und trug auch bald Fr√ľchte.
So war Peter Zauner, der Vater des Komponisten der ‚ÄěBurgenl√§ndischen Landeshymne“, im Jahre 1851 im Orchester des weltweit bekannten Michael Zierer t√§¬≠tig.
Die P√∂ttschinger Heimatkunde von Ernst L√§ger wei√ü zu berichten, dass bereits im Jahre 1881 der Gutsp√§ch¬≠ter Julius Hartig die finanziellen Voraussetzungen zur Gr√ľndung der ersten P√∂ttschinger Knaben-Blechka¬≠pelle geschaffen, und mit der musikalischen Ausbildung der Kantorlehrer Georg Resch betraut wurde.
Die Begeisterung zur Instrumentalmusik war so groß, das zeitweise mehrere Musikkapellen in unserer Ort­schaft existierten.
Entscheidend gepr√§gt wurde jedoch diese kulturelle Entwicklung in unserer Gemeinde von zwei Pers√∂nlichkeiten, und zwar von Peter Zauner und Johann Sauerwein sen. Zwei Pers√∂nlichkeiten, die nicht nur als Musiker, Komponisten und Kapellmeister weit √ľber unsere Ortsgrenze hinaus bekannt waren.

Seit der Gr√ľndung des Musikvereins P√∂ttsching 1969 seien folgende wichtige Ereignisse zu erw√§hnen:

  • 1969 – Gr√ľndung des Musikverein P√∂ttsching unter Kapellmeister Johann Sauerwein sen. und Obmann Ing. Walter Gruber mit dem weiteren Vereinsvorstand Anton Murnberger, Josef Marchhart, Siegmund Braun√∂der, Ernst Metzl, Franz Steiger und Lorenz Knotzer
  • 1982 – Einkleidung mir dem Burgenl√§ndischen Trachtenanzug
  • 1985 – Johann Sauerwein jun. √ľbernimmt als Kapellmeister die musikalische Leitung des Musikvereins P√∂ttsching
  • 1987 – neues Musikheim im einstigen Kino-Geb√§ude
  • 1988 – Eduard Steiger wir zum neuen Obmann gew√§hlt und Ing. Walter Gruber wird Ehren-Obmann
  • 1993 – Neueinkleidung der Musiker mit der derzeitigen Tracht
  • 1995 – Franz Endler √ľbernimmt als neuer Kapellmeister die musikalische Leitung des Vereins
  • 1998 – Gustav Luckinger folgt Eduard Steiger als neuer Obmann
  • 2000 – optische und akustische Neugestaltung der Veranstaltungsb√ľhne im Musikheim
  • 2010 – Rudolf Knotzer √ľbernimmt das Amt des Obmanns von Gustav Luckinger, dieser wird Ehren-Obmann
  • 2014 – die Marketenderinnen und Musikerinnen werden mit den heutigen Dirndln neu eingekleidet
  • 2019 – Manfred P√ľchl wird zum neuen Obmann gew√§hlt, Rudolf Knotzer wird Ehrenobmann

Wir haben anl√§sslich verschiedener Jubil√§umsfeste immer wieder Festschriften gestaltet, welche wir Ihnen hier gerne zum Durchbl√§ttern zur Verf√ľgung stellen wollen.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Die Geschichte der Blasmusik im Burgenland und speziell des Musikvereins P√∂ttsching wurde von Thomas Huf aus Sigle√ü zum Thema einer Fachbereichsarbeit gemacht. Er hat uns die Arbeit aus dem Jahre 1998 dankenswerter Weise zur Verf√ľgung gestellt. Alle Interessierten k√∂nnen einen Blick in die Arbeit werfen.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.